#DUISBURG: SELBSTERNANNTE „#SHARIA-#POLIZEI“ GEHT GEGEN „KURZEN #ROCK“ VOR – #SCHLÄGEREI

Ein #Türke und mehrere „#Deutsche mit #Migrationshintergrund“ waren am vergangenen Dienstag mit einer 50-Jährigen in Streit geraten, der in eine #Massenschlägerei ausartete.

Die selbst ernannten „#Sittenwächter“ wollten im Stile einer „#Sharia-#Polizei“ die Frau massregeln – der Rock sei zu kurz und die Frau müsse sich an gewisse „#Regeln“ halten. Ob damit etwas die „Vorschriften“ des #Islam gemeint waren, die diese #Muslime auch in #Deutschland durchsetzen wollen?

„Am Dienstagabend kam es gegen 20 Uhr in Duisburg zu einer Schlägerei zwischen zwei Gruppen. 

Sie soll zunächst von einem Fremden (20) auf ihre Kleidung angesprochen worden sein. Die #Polizei am Donnerstag: „Dieser fand den Rock der Duisburgerin zu kurz, soll laut #Zeugenaussagen gefragt haben, warum sie ihre Beine derart präsentieren müsse.“

Bildquelle: picture alliance / imageBROKER

Quellen:

1.) https://www.waz.de/staedte/duisburg/schlaegerei-in-duisburg-weil-rock-einer-frau-zu-kurz-war-id226854409.html

2.) https://www.bild.de/regional/ruhrgebiet/ruhrgebiet-aktuell/duisburg-streit-um-kurzen-rock-endet-in-schlaegerei-64130626.bild.html