#AFD-#NRW: #LANDESSPRECHER #LUCASSEN MIT NUR WENIGEN #MITGLIEDERN „IM GESPRÄCH“

Im Kreisverband #Höxter organisierte der #Landessprecher der #AfD-#NRW am vergangenen Sonntag eine #Weser-Wanderung und lud alle #Mitglieder des #Landesverbands #NRW – immerhin noch ca. 5.000 – großzügig zur Aussprache ein: „Wir müssen reden!“ – so lautete das motivierende Motto der #Veranstaltung.

Offenbar wollen aber nur (noch) sehr wenige mit Lucassen „reden“: Seinem Aufruf folgten nicht etwa hunderte euphorische Gefolgsleute, sondern nur gut eine klägliche Handvoll Unentwegter. Die Veranstaltung zeigt, wie sehr der Rückhalt des Landessprechers innerhalb des Landesverbands geschwunden ist, ein „Event“ mit dem Ex-Oberst lockt im wahrsten Sinne des Wortes keinen Hund mehr hinterm Ofen vor. Unvergessen insbesondere die beeindruckenden Szenen, als er im Rahmen des letzten #Landesparteitages zu einer Rede ansetzte – und die #Delegierten in Scharen den Saal verließen.

Der wackere Landessprecher sollte sich künftig derart peinliche „Veranstaltungen“ (ebenso wie seine überflüssigen und nichtssagenden „Grußworte“ auf #Wahlversammlungen) ersparen – die negative Außenwirkung ist sicherlich wenig hilfreich und für das Image der #Partei tendenziell schädlich.

Bildquelle: Henning Kaiser / dpa / afd-hoexter.de

14DE8494-A420-4D0E-9907-E6BF359981DD