#KRYPTOWÄHRUNGEN: ANSTIEG DER #US-INFLATION UND ELON #MUSK SCHICKEN #BITCOIN & CO. KURZFRISTIG AUF TALFAHRT

Die ersten besorgniserregenden Signale einer weltweit anziehenden #Inflation kommen aus den #USA: Mit einem deutlichen Preisanstieg von 4,2% gegenüber dem Vorjahresmonat – vierml so hoch als von Analysten erwartet – zieht die Inflation in den USA stark an – der Anstieg überraschte die Marktteilnehmer und es kam in der Folge zu starken Turbulenzen an den Devisen- und #Kapitalmärkten. Die Inflation stieg damit auf den höchsten Stand seit September 2008.

Insbesondere für die – häufig noch in der Verlustzone arbeitenden – „Tech-Werte“ ist ein Inflationsanstieg und ein daraus drohender Anstieg der Kapitalmarktzinsen Gift für die Kursentwicklung – entsprechend negativ zeigte sich der #NASDAQ-Index, der um 2,63% einbrach. Der Eurokurs zum US-Dollar stieg ebenfalls – in der Spitze auf stolze EUR 1,38 – ungewöhnlich stark an.

Die erste Reaktion der US-#Notenbank war allerdings zu erwarten: Die #FED will auf den deutlich über den Erwartungen liegenden Preisanstieg, der vor allem durch Energie- und Rohstoffpreise sowie den Anstieg der Transport- und Fahrzeugpreise getrieben wurde, nicht reagieren. Dabei ist sie in einem Dilemma: Der Inflationsdruck wird kurzfristig signifikant weiter zunehmen, da auch die USA in der #Corona-Krise die #Druckerpresse angeworfen und insbesondere die privaten Haushalte mit „#Helikoptergeld“ versorgt hat. Damit hatte man soziale Verwerfungen auszugleichen versucht – auf Kosten des nunmehr eingetretenen Anstiegs der Teuerungsrate. Zudem werden Bruchstellen in der Versorgung durch nicht mehr funktionierende Lieferketten weltweit sichtbar.

Aufgrund der kurzfristigen Unsicherheiten sowie insbesondere der aktuellen #Twitter-Meldung des #Tesla-Gründers Elon #Musk, aufgrund von „Umweltbedenken“ nun doch keine Fahrzeuge gegen #Bitcoin-Zahlung verkaufen zu wollen, liquidieren wir per 12.05.2021 sämtliche Positionen in unserem Krypto-Muster-Depot mit Gewinn und werden die entsprechenden Werte nach erfolgter deutlicher Korrektur zurückkaufen. Gegen Abend verstärkten sich die Kurskorrekturen weltweit an den #Kryptobörsen, die meisten Werte mussten zweistellige Prozent-Verluste hinnehmen.

Ergänzung: Nach dem deutlichen Squeeze-Out in der Nacht vom 12.05.2021 auf den 13.05.2021 haben wir unsere #Kryptowährungen zu deutlich günstigeren Kursen per 13.05.2021 zurückgekauft und zusätzlich um weitere drei Werte in der Asset Allocation zu attraktiven Kursen ergänzt (Einzelheiten unter https://abakusdotnews.wordpress.com/abakus-news-krypto-muster-depot/). Es sind zwar nochmals Kurskorrekturen an den Kryptobörsen denkbar, allerdings gehen wir mit unseren erzielten Einstiegskursen davon aus, dass das weitere Korrekturrisiko überschaubar sein sollte.