#OKTOBERFEST AM 02.10.2021 IM #KYFFHÄUSERKREIS – INTERVIEW MIT DORIS VON #SAYN-#WITTGENSTEIN

Am 02.10.2021 findet ein geselliges, überparteiliches und bundesweites Patrioten-Treffen im Kyffhäuserkreis statt. Initiatoren der Veranstaltung sind die überregional bekannten (wert)konservativen Politiker Doris von Sayn-Wittgenstein (MdL im Landtag von Schleswig-Holstein) und André Poggenburg (ehemaliger MdL im Landtag von Sachsen-Anhalt).

Anmeldungen sind per Email unter Oktoberfest21@fn.de möglich (bitte beachten, die Platzkapazitäten sind begrenzt!).

Abakus News konnte mit beiden Politikern exklusiv ein Interview führen – im Teil 1 äußert sich nachfolgend Doris von Sayn-Wittgenstein zu der bemerkenswerten Veranstaltung unmittelbar nach der Bundestagswahl (das Interview mit André Poggenburg wird nach der Bundestagswahl von Abakus News publiziert):

Abakus News: Frau von Sayn-Wittgenstein, Sie organisieren gemeinsam mit André Poggenburg am 02.10.2021 im Kyffhäuserkreis ein „Oktoberfest“ – warum ein Fest gerade jetzt zu „Corona-Zeiten“?

Doris von Sayn-Wittgenstein: Seit fast zwei Jahren leben die Menschen in Deutschland – übrigens im Gegensatz zu anderen europäischen Ländern wie etwa Ungarn oder Schweden – unter den staatlichen Kontrollmassnahmen wegen einer Krankheit, die von ihrer Schwere her mit einer Grippe vergleichbar ist; jedenfalls nach Ansicht namhafter Ärzte.

Die Hoffnung auf eine „Rückgewinnung der Normalität“ hat sich nicht erfüllt Im Gegenteil: Die Schraube wird nach meinem Empfinden immer fester angezogen. Deshalb ist die Veranstaltung ein Zeichen, dass wir uns nicht davon abhängig machen wollen, wann uns die „Gnade der Normalität“, ich meine damit unsere Freiheit nach dem Grundgesetz, wieder gewährt wird.

Wir möchten unseren Gästen eine positive Perspektive in schwierigen Zeiten bieten, den gegenseitigen Gedankenaustausch fördern und uns gemeinsam ein paar schöne Stunden in froher, geselliger und ungezwungener Runde mit Gleichgesinnten gönnen.

Abakus News: Welches Ziel verfolgen Sie mit der Veranstaltung am 02.10.2021?

Doris von Sayn-Wittgenstein: Die Auflösung des sog. „Flügels“ in der Alternative für Deutschland (AfD) war eine Enttäuschung für viele Konservative. Den Angriffen des Verfassungsschutzes auf den „Flügel“ hätte man sich mit deutlichen Worten auf der Führungsebene der AfD entgegenstellen müssen, denn sie stellten nichts anderes als einen Machtmissbrauch und einen massiven Eingriff in das Parteiprivileg nach Art. 21 GG dar. In diesem Zusammenhang drängt sich geradezu der Eindruck auf, dass einigen Protagonisten in der AfD die persönliche Karriere innerhalb des Parteienkartells wichtiger ist als mutiges Handeln für Volk und Vaterland.

Die regelmäßigen Treffen von Patrioten, z.B. in früheren Zeiten auf dem Kyffhäuser, haben im positiven Sinn zu einem Kennenlernen und zu einer Vernetzung geführt. Dieses verbindende Element ist zerstört. Überparteilich gibt es so etwas überhaupt nicht.

Ich wünsche mir deswegen für unsere Gäste, dass sie ein ungezwungenes und fröhliches Treffen erleben und Kraft und Zuversicht für die Zukunft gewinnen können. Wer hierin etwas Schlechtes sieht, hat die Bedeutung von Freiheit nicht verstanden und delegitimiert sich als Spalter.

Abakus News: Wie können sich die Interessenten zur Veranstaltung anmelden und welches Programm ist genau vorgesehen?

Doris von Sayn-Wittgenstein: Vorab: Das geplante Treffen ist ein „Versuchsballon“: Wie wird es angenommen? Können Impulse umgesetzt werden? André Poggenburg und ich haben ja eine interessante Rednerliste; es wird eine Live-Band spielen und das leibliche Wohl soll natürlich nicht zu kurz kommen. Der Abend ist allein für Geselligkeit vorgesehen.

Alle Interessenten melden sich bitte direkt per Email unter „Oktoberfest21@fn.de“ an.

Ich wünsche mir, dass unsere Vorbereitungsarbeit Früchte trägt und zahlreiche Teilnehmer den Weg zu uns finden. Die aktuelle Anmeldezahl ist ermutigend und zeugt von großem Interesse.

Abakus News: Vielen Dank, Frau von Sayn-Wittgenstein für das Gespräch. Wir wünschen der Veranstaltung einen positiven und störungsfreien Verlauf.